Online-Terminplaner und Synchronisation

Terminkalender synchronisieren? Geht das denn?

01

::pixelmedic ist offen

Viele Ärzte benutzen für die Verwaltung ihrer Patiententermine Kalenderprogramme wie Microsoft-Outlook© und Apple-iCal© oder Online Kalender wie den google Kalender. Mit diesen und ggf. mit Hilfe von Zusatzdiensten wie Apple-iCloud© kann man dann die Termine über die Cloud einsehen. Aber auch Online-Terminbuchungssysteme, mit denen Patienten rund um die Uhr Termine buchen können wie Terminland®, erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Nicht selten ist aber die Datensynchronisation fehleranfällig, da der Datenaustausch (Abonement von Kalendern) in der Regel mit jedem Computer bzw. jedem Device (z.B. iPAD, iPhone usw.) einzeln erfolgt.

02

Synchronisation

Mit ::pixelmedic ist Synchronisation von Terminen ganz einfach: direkt auf dem Server läuft ein spzielles Modul, das in regelmässigen Abständen nach Veränderungen bei den Terminen sucht und die Datenbestände in beide Richtungen angleicht (bidirektionale Synchronisation). Hierbei wird die Datenbank von ::pixelmedic abgeglichen und nicht jeder angeschlossene Computer. Mit dieser Technologie lassen sich Probleme mit der Synchronisation minimieren.

Anbieter

Aktuell unterstützt ::pixelmedic den Austausch mit den folgenden Kalender-Diensten bzw. Dienstleistern:

  • google Kalender (direkter Zugriff via google Api V3)
  • iOS (direkter VPN-Zugriff über eigene iOS-App, 2018 geplant)
Hinweis Für den Datenaustausch mit Online-Kalendern wird ein kostenpflichtiges Server-Modul benötigt. Zusätzlich wird eine monatliche Pflegepauschale erhoben. Zusätzlich sind aufseiten der Praxis die Datenschutzbestimmungen zu überprüfen und einzuhalten (z.B. DGVSO).